W 460 G Klasse Armaturenbrett überarbeiten

Das Armaturenbrett ist relativ eckig aus Stahlblech, Original sehr dunkelgrau lackiert mit aufgesetzten Polstern. Die Polster sind auf Blechplatten aufgeschäumt, so wie das damals gemacht wurde. Der Schaum schrumpft in den Jahren und trennt sich vom Trägerblech. Gleichzeit wird die Oberfläche unansehnlich wellig.


Bohrungen vom Handy Halter, abgelöste Trägerbleche und gebrochene Schaumabdeckungen.

  

Neue Abdeckungen kommen nicht in Betracht, sind bestimmt extrem teuer, weil viele Restauratoren grottige Abdeckungen verwenden. Eine hochwertige Restauration muss überall hochwertig sein, Karosserie, Lack, Polster, Reifen, Felgen, Innenverkleidungen, usw..

  

Wellig und unansehnlich. Es gibt sicherlich verschiedene Restaurierungsmöglichkeiten. Mit Epoxyd Schaum und Trägerplatte verkleben, Oberfläche planen/ schleifen, mit Spachtel glätten und mit Kunstleder bekleben. Ich habe mich für den Nachbau aus MDF Platten entschieden. Bestimmt mehr Arbeit, aber ein super planes Ergebnis.

Das ist natürlich keine Restaurationsarbeit mehr, eher mit Modellbau zu beschreiben.


Die Platten auf Gehrung sägen und dabei möglichst den Winkel genau treffen, danach verleimen. Die Abdeckung wurde länger als nötig angefertigt, um danach ein Stück für die linke Seite vom Tachometer abzuschneiden. So erhält man den exakt identischen Winkel und Schenkelmaße.

Für neue Smartphone mit induktiver Lademöglichkeit (ohne Kabel) eine Sendespule (in China ein paar Euro und aus dem Plastik Gehäuse befreien) in die Platte einbauen.

 

Natürlich keine Lautsprecher Öffnung im Polster mehr. Wer verwendet noch so einen billig Rechteck Lautsprecher fürs Radio? Auch den Panikbügel am Armaturenbrett möchte ich nicht mehr anbauen. Der Oldtimer wird nicht mehr über unbefestigte Straßen und durch Morast gequält.


 

Alle Macken noch spachteln, dann kann es mit der Kunstleder Oberfläche weiter gehen.

Es ist noch nicht fertig. Ich muss erst warten, bis der Wagen aus der Lackiererei zurück ist. Das Unterteil vom Armaturenbrett ist ja im Fahrzeug und es muss mit dem Kunstlederbezug ja passen.